DGHT-Foren  

Zurück   DGHT-Foren > Amphibien > Schwanzlurche und Blindwühlen

Schwanzlurche und Blindwühlen Molche und Salamander sind beliebte Pfleglinge einer eingeschworenen Gemeinde, Blindwühlen interessante terraristische Außenseiter.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 27.07.2006, 09:13   #1
leopardgecko04
Nicht registriert
 
Beiträge: n/a
Unglücklich Jewel kommt nie mehr wieder ...

Hallo,

Von mir ist wieder jemand gegangen, ich kann´s immer noch nicht fassen ..

Ich habe mein Feuerbauchmolchmännchen Jewel (ausgesprochen Jäwl) schon seit ein paar Tagen im Aquarium nicht mehr gesehen. Ist zwar normal, aber das war jetzt zu lange. Ich habe mein ganzes Aquarium umgeräumt, ich habe ihn nicht gefunden. Jewel ist weg, er muss ausgebrochen sein, obwohl ich alle Ausgänge so gut verschlossen habe. Er liegt bestimmt hinter den Schränken vertrocknet, verhungert und verstaubt in der Ecke. Ich glaube, das ein Molch Tage lang ohne Feuchtigkeit nicht auskommt, ich glaube: Jewel ist tod

Dann wurde es noch schlimmer ...

Mir sind damals zwei Bergmolchmännchen aus dem Becken ausgebüxt, diese habe ich nicht wieder gefunden. Ich habe gestern Abend mein ganzes Zimmer nach Jewel abgesucht. Die Zimmertür steht links in der Ecke, ich habe die Tüte aus der Ecke weggenommen und Schock Da liegt ein Molch vertrocknet, verhungert und eingestaubt ... es war der Molch der mir damals ausgebüchst ist. Mein Gott, das war so schrecklich, er war so dünn. Noch nicht mal mehr Haut und Knochen ... das war so grausam ... er war wirklich nur noch Knochen mit einem Hautüberzug Er war auch verhungert. Ich habe die Breite seines Bauches ausgemessen, .... so dünn, die Breite seines Bauches betrag nur 2 Millimeter! Nemmt euch mal den Maßstab und geht bis 2 Millimeter ...

Und heute war ich echt geschockt. Das was ich jetzt schreibe basiert nur auf die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit, wers nicht glaubt, hat Pech gehabt.
Ich habe noch ein 60x40x40 cm Terrarium wo meine Molchbabys drin waren, die kleinen sind aber im Elternbecken. Ich hatte in dem 60cm Terrarium 3 kleine Bergmolchjungtiere (NZ), habe aber alle in das Elternbecken getan, alle, dachte ich jedenfalls ...

Bevor ich heute das Licht im Terrarium der Geckos angemacht habe, hab ich die Geckos erstmal durchgecheckt. Ich habe direkt unter dem Spot einen riesigen flachen Stein, zum Wärme tanken (für die Geckos). Ja toll, mein Geckoweibchen Chocolate liegt auf dem Stein, neben ihr meine Naomi, und neben Naomi liegt etwas schwarzes. Dann habe ich noch näher hingeschaut, und siehe da, ein kleine Echse! Ein Molchjungtier
Ihr fragt euch bestimmt wie das Tier darein kam. Ich hätte nur eine Erklärung:
In dem Geckobecken ist eine große Spalte mit Moos platziert, und das Moos habe ich aus dem 60cm Terrarium, und da waren ja die 3 Bergmolchjungtiere drin *klick*
Ich war echt geschockt als ich das Tier darin sah. Was meint ihr wie lange er da schon drin sitzt .. Ich habe das Moos zuletzt letzter Woche Freitag oder so reingelegt. Der kleine kann von Glück reden das er

1. nicht gefressen wurde
2. durch diese 35° C Hitze nicht ausgetrocknet ist
3. keinen Hitzeschlag bekommen hat
und 4. das er nicht verhungert ist

Sachen gibt´s ....
Aber wie das aussah, alle drei nebeneinander auf den Stein ...
Habe ihn erstmal rausgenommen, nass gemacht und ins Molchelternbecken getan. Was für ein Tag, gestern finde ich meinen geliebten Molch nicht mehr, dann finde ich noch einen der gestorben ist und heute einen Molch im Geckoterrarium...

Gruß leopardgecko04
 
Thema geschlossen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:54 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS
© 2011 dght.de